Essbereich – Foto © Ingo Rasp

Küche – Foto © Ingo Rasp

Wohnraum – Foto © Ingo Rasp

Garderobe – Foto © Ingo Rasp

Kern aus Nussbaum mit Blick ins Badezimmer – Foto © Ingo Rasp

Waschtsch und Dusche – Foto © Ingo Rasp

Badewanne und Sauna mit Blick in die Umbebung – Foto © Ingo Rasp

PENTHOUSE GRAUBÜNDEN

Standort
Graubünden

Fertigstellung
2022

Fläche
180

LPH
1 – 5

Kunde
Privat

Das Loft liegt in den Schweizer Alpen in Graubünden und wird als Hauptwohnsitz belebt. Auftrag war es, aufgrund der Affinität der Bauherrenschaft zu Italien, ein urbanes Stadtloft mit Mailänder Charme in den Alpen zu kreieren, das sich gleichzeitig in die alpine Umgebung einfügt und mit ausreichend Platz zum Kochen und einem großzügigen Wohnbereich eine warme Wohlfühlatmosphäre ausstrahlt.
Öffnet man die Fenster sieht man Berge in alle Richtungen, Natur, Sonnenauf- und untergänge, Nebel, Schnee und den Himmel. Man hört fast nichts und kann bei offenstehenden großzügigen Fenstern die Ruhe und Aussicht genießen.

Der Grundriss war ausgeklügelt und bereits vorgegeben. Wir konnten den Stein als Boden im Wohnraum und als Wandverkleidung um den Aufzug herum durchsetzen, wodurch ein klarer Block geschaffen werden konnte.
Holzfußböden in den Schlafzimmern und Bädern schaffen Wohlfühlzonen, die ineinander übergehen. Der Kamin als markante Trennung von Wohn- und Essbereich, steht wie ein Schiff im Raum.

Als Gegenstück zum Block aus Stein im Wohnbereich entstand ein weiterer dominanter Materialkubus aus Holz im Masterbad und -Schlafzimmer. Die individuelle Sauna aus Nußbaumholz geht über in einen Ankleide- und Schlafzimmerschrank aus Nußbaum und verbindet so die drei Bereiche miteinander. Als Gegensatz zu den warmen Farbtönen des dunklen Holzes, steht immer die kühle Oberfläche des Steins, das Spiel zwischen kalten und warmen Materialien dominiert den gestalterischen Ansatz der Räumlichkeiten.

Dunkle, warme Materialien und Holz werden durch kühle Akzente wie Stein, Edelstahl und Glas gebrochen. Klare, ausdrucksstarke Elemente und Möbel lassen die designaffinität des Bewohners erkennen. Der Bauherr ist ein grußzügiger Gastgeber, was sich in der geräumigen und gut ausgestatteten Küche, zentralem Esstisch und reichlich Platz für Gäste mit zusätzlichem Gästezimmer widerspiegelt.